• Evi

Unser Traum in Tamarindo

Nach einer 3,5 Stündigen Autofahrt ab Montezuma, sind wir endlich in Tamarindo angekommen. Hätten die Kinder gekonnt, wären sie schon am Ortseingang aus dem Auto gesprungen und wären zum Hotel gerannt 😂. Der Aufenthalt war ein Traum! Toni, der Sohn des Hotelinhabers, hatte Montags - Freitags bis 15 Uhr Schule und kam im Anschluss direkt zu uns um mit den Mädels zu spielen. Die Freude darüber war natürlich riesig! Zwei Tage nach unserer Ankunft kam zufälligerweise auch die Familie zurück, die wir bei unserem ersten Tamarindo Aufenthalt kennengelernt hatten. Nun konnten die Mädels endlich wieder mit ihrem Freund Toni & Ihrer Freundin Franzi spielen. Die Freude wurde von Tag zu Tag größer. Als dann noch eine weitere Familie, die wir über eine Facebook Reisegruppe kennengelernt hatten, nach Tamarindo kam, hatten die Mädels sogar noch ein weiteres Mädchen zum spielen - Frieda und ihr Bruder Oskar. Ihre Eltern Jasmin & Kai hatten zuerst ein Appartement am Strand, kamen dann aber auch zu uns in die Villas Macondo. Jedesmal wenn wir an die Zeit zurück denken, müssen wir lachen.



Der Tagesablauf sah meist so aus: Morgens nach dem Aufstehen traf sich die Mädels Gang um miteinander auf dem Spielplatz zu spielen, oder auf der Terrasse zu kneten. Oft gab es anschließend ein gemeinsames Kinderfrühstück, wir holten dazu den kleinen Gartentisch vom Spielplatz zu uns, damit die Mädels dort essen konnten. Danach ging es in den Pool, dann wieder auf den Spielplatz um danach wieder in den Pool zu gehen.... Wenn Toni nach der Schule zu uns kam, nahm er die Mädels auch gerne mit in die Wohnung zu den Babykatzen oder zum Kuchen essen!!! Ok, Babys waren es mittlerweile keine mehr, für Emma und Emilia werden es wahrscheinlich aber immer ihre Babykatzen bleiben 😂.


Die Zeit war nicht nur für die Kinder wunderschön, auch wir Erwachsenen genossen die freie Zeit und hatten viel Spaß zusammen. Am Abend ging es oft zur Feuershow, oder aber wir nutzten die Gelegenheit, um Abends gemeinsam mit Toni, Franzi, Frieda, Oskar und ihren Eltern zu grillen.





Da unser aller Ziel allerdings war zu Reisen und wir alle nicht unbegrenzt Zeit haben, verabschiedete sich Jasmin & Kai nach einer Woche um Costa Rica weiter zu entdecken (wir haben uns aber fest vorgenommen, uns während ihrer Costa Rica Reise nochmals zu treffen) und Franzis Familie machte sich nach 3 Wochen auf den Weg um nach Mexiko weiter zu reisen. Der Abschied war schwer, vor allem die Mädels träumen noch heute von der schönen Zeit in Tamarindo. Wir verlängerten allerdings nochmals und blieben somit einen ganzen Monat in Tamarindo. In den darauffolgenden Wochen, unternahmen wir einen Ausflug mit Toni & seiner Familie zu einem weiter weg gelegenen Strand, gingen abends zusammen ans Meer zum Badminton & schwimmen, oder grillten zusammen.





Nachdem wir eines Tages am Straßenrand einen kleinen roten Van entdeckten, vor dem eine größere Schlange stand, schauten wir mal genauer hin. Eine Frau verkaufte aus ihrem Kofferraum heraus selbstgekochtes Essen. Und das zu einem Top Preis! Jeder von uns bekam eine Portion Hühnchen mit Reis und Bohnen und als Dessert Kochbananen.

Nach unserem ersten Besuch, kamen wir jeden Tag zurück um dort unser Mittagessen zu kaufen. Es stand Reis mit Fisch, Hühnchen und Rinderfleisch zusammen mit Nudelsalat oder gemischtem Salat zur Auswahl und eins war klar. So günstig würden wir es nicht schaffen selbst zu kochen. Und es war einfach nur lecker!!!!!!🥰 Praktisch war auch, dass direkt nebenan der Obstverkäufer stand 😂.



Jeden Tag drehte der Kokosnuss Verkäufer seine Runden, man hörte ihn schon aus 50 Metern lautstark "COCONUTS!" rufen. Emmas Hobby wurde es im Laufe der Zeit, ihn auf spanisch zu begrüßen und 3 Kokosnüsse zu bestellen. Auf spanisch! Der Mann wusste bescheid, wenn er ein Mädchen aus weiter Entfernung rufen hörte - war es Emma. Lachend kam er jeden Tag 1-2x zu uns an den Zaun und verkaufte Emma 3 Kokosnüsse.



Wir nannten sie auch das Wundermittel bei Zuckerentzug. Es half Kuba bei seinem Zuckerentzug in Tamarindo enorm gegen die Kopfschmerzen. So ein Zuckerentzug ist ganz schön heftig - das hätten wir nicht gedacht. Aber Kuba hat es nach zwei qualvollen Wochen erfolgreich geschafft und ernährt sich seitdem nur noch von Wasser und ungezuckerten Smoothies. Süßigkeiten & Süßspeisen gibt es seitdem natürlich auch nicht mehr (für Kuba natürlich nur 😅).



Wenn wir schon bei Süßigkeiten sind... 😂Eines der Highlights der Mädels war selbst gemachtes Granizada. Tonis Mama kam uns spontan mit einer Eismaschine besuchen, mit der wir gemeinsam Granizada mischten. Granizada gibt es hier an den Stränden überall zu kaufen und es schmeckt auch total lecker!

Man könnte es auch als Alternative für Eis sehen 😂.



Als uns eine andere Familie erzählte, dass jeden Donnerstag auf dem Fussballplatz

eine einstündige Sportstunde für Kinder

statt findet, hatten wir nicht lange überlegt und sind das nächste Mal mit unseren Mädels vorbei spaziert. Emma kam zwischendurch total begeistert bei mir vorbei gerannt und meinte total außer Atem: "Das ist so toll hier, ich möchte ab sofort jeden Tag hierher kommen" 😂



Auch eine private Tanzstunde gab es für unsere Mädels. Tonis Mama hatte die Idee, die Tanzlehrerin der Musikschule zu fragen, ob sie für ein Stündchen lust hätte vorbei zu kommen. Überraschend kam sie dann eines Samstag mittags vorbei und wir Mädels hatten zur Abwechslung eine lustige Tanzstunde auf dem Kinderspielplatz 🥰.



Eines Abends kam uns ein Stinktier besuchen. Als hinter ihm plötzlich 2 Katzen auftauchten und es jagen wollten, war mein erster Gedanke ich müsste das Stinktier retten. Von wegen. Ruck zuck richtete sich der Schwanz des Stinktiers zum Himmel und die Katzen wichen einige Meter zurück. Das Stinktier stolzierte (als wäre nichts gewesen) weiter.

Das war eine interessante Begegnung am Abend 😂.



Auch wenn wir die Zeit an jedem Ort unserer Weltreise bisher genossen haben & wir uns über neue Abenteuer freuen, ist schon eines jetzt klar. An die tolle Zeit in Tamarindo werden wir uns immer mit einem breiten Grinsen erinnern und wir sind uns sicher, dass wir noch öfters nach Tamarindo zurück kommen werden 🥰 ....




110 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen